Das bin ich ...

Geboren und aufgewachsen bin ich im Ruhrgebiet, wo ich auch heute noch mit meiner Familie und meinen beiden Hunden lebe.

 

Bücher haben mich schon immer fasziniert, egal ob Krimis, Thriller, Liebesromane, Fantasy oder historische Romane. Nur eines fällt mir auf, wenn ich in mein Bücherregal schaue: Es sind hauptsächlich die Werke weiblicher Autoren, die sich dort aneinanderreihen. Als männlichen Part haben sich nur Dan Brown und Ken Follett bei mir eingeschlichen. Ich muss gestehen, es war mir vorher nie bewusst gewesen ...

 

Die 90er Jahre haben mich musikalisch geprägt und ich höre heute noch gerne Metallica, Guns n` Roses, Axxis, Sisters of mercy, The Mission, U2...

Ich mag aber auch sehr die Songs von Macklemore und Placebo, ebenso Elektro Musik. Immer so, wie ich gerade in Stimmung bin.

 

Für meinen ersten Teil der Lana-Reihe haben mich jedoch besonders die Songs von Linkin Park inspiriert und für die Kampfszene am Strand die Band Awolnation mit "Sail" (ich liebe dieses Lied einfach).

Auch der zweite Band "Lana-Das Geheimnis der Statuen" ist von Linkin Park geprägt worden. Ihr Song "A light that never comes" hat mir bei der Schlachtszene wahnsinnig geholfen.

Für den dritten Teil von "Lana" habe ich mich ausnahmsweise nicht von Linkin Park, sondern von Placebo inspirieren lassen. Durch "Running up that hill" (besonders der instrumentale Anfang) ist die Szene entstanden, als die göttlichen Wächter sich zum ersten Mal zeigten. "Run boy run" von Woodkid habe ich ebenfalls rauf und runter gehört.