Das bin ich ...

... Eine tiervernarrte, bücherverrückte und schreibwütige Romance-Autorin.
Meine Geschichten findet man beim digitalen Label Dark Diamonds vom Carlsen Verlag und beim Feelings Verlag von Droemer Knaur sowie im Selfpublishing.

 

Ebenso liebe ich Musik. Ich kann mir eine Welt ohne Musik gar nicht vorstellen. Natürlich lasse ich mich immer durch Songs inspirieren. Viele Szenen sind nur aufgrund eines einzigen Liedes entstanden.
Da ich ein absoluter Linkin Park Fan bin, kann man sich wahrscheinlich denken, dass diese Band mich besonders inspiriert hat. Ihr Song "A light that never comes" hat mir zum Beispiel bei der Schlachtszene im zweiten Teil von "Lana" wahnsinnig geholfen.

Jedes Buch ist durch ein bestimmtes Lied geprägt und wenn ich es zufällig mal im Radio höre, bin ich sofort wieder in der Welt dieser Story drin.

Welche Songs haben mich sonst noch inspiriert?

Bei Band 1 von Lana habe ich für die Kampfszene am Strand "Sail" (ich liebe dieses Lied einfach) der Band Awolnation rauf und runter gehört.

Im dritten Teil von "Lana" ist durch "Running up that hill" von Placebo (besonders der instrumentale Anfang) die Szene entstanden, als die göttlichen Wächter sich zum ersten Mal zeigten. "Run boy run" von Woodkid ist ebenfalls ein Song, den ich sofort mit Lana-Götterdämmerung verbinde.